Archiv

46757e09a81[1]

Gemeinsam sind wir stark! 

Gewerkschaft

In der Gewerkschaft schliessen sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zusammen, um ihre gemeinsamen Interessen wahrzunehmen. Mitglieder werden von der Gewerkschaft verteidigt: Schaust du dich heute in den Betrieben um, wirst du folgendes feststellen: Die Arbeitsbedingungen sind dort am besten, wo den ArbeitnehmerInnen eine starke Gewerkschaft zur Seite steht. Auch wenn es der Wirtschaft gut geht, oder wenn eine Firma Gewinne macht, setzt sich eine Gewerkschaft für Angestellte ein. Sie verteidigt die sozialen Errungenschaften. >> Porträt Unia

Gesamtarbeitsvertrag (GAV)

Arbeitnehmende in der Schweiz sind gesetzlich minimal geschützt. Hier haken die Gewerkschaften mit den Gesamtarbeitsverträgen (GAV) ein, die sie regelmässig mit den Arbeitgeberorganisationen aushandeln. GAV können sich auf eine ganze Branche oder nur auf eine einzelne Firma beziehen. Sie gelten nur für eine bestimmte Zeit, meist 2 bis 4 Jahre, und müssen dann neu ausgehandelt werden. Die GAV legen die Mindestlöhne, die Arbeitsdauer, die Ferienlänge, die Mitsprache der Arbeitnehmenden, Schutzbestimmungen bei Krankheit und Unfall, Massnahmen zum Gesundheitsschutz, die Dauer von Bildungsurlaub und vieles mehr fest. >> Mehr Infos

Geschichte

Die Gewerkschaften habe viel erreicht: vor 100 Jahren galt noch die 60 oder 70-Stunden-Woche und es gab keinen bezahlten Urlaub. Dank dem Kampf der Gewerkschaften ist heute die 45-Stunden-Woche gesetzlich verankert und Gesamtarbeitsverträge (GAV) sehen die 40-Std.-Woche vor.

Zukunft

Die Gewerkschaften müssen aber weiterhin kämpfen und stärker werden und müssen ihre Erfolge verteidigen! GAV und Arbeitsbedingungen werden vermehrt in Frage gestellt und es gibt leider immer noch Branchen, welche durch keinen GAV geschützt sind.

Als Mitglied trägst du gemeinsam mit anderen zu einer sozialen und gerechten Gesellschaft bei.

Denn nur mit mutigen Impulsen bewegt sich etwas. Deshalb hängt die Stärke von Unia auch von der Zahl ihrer Mitglieder ab!